Cusset - Partnerschaftsverein Neusaess-Cusset

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Cusset

Wissenswertes über Cusset

Cusset mit ca. 15.000 Einwohnern liegt im "Departement de l'Allier" am Rande der Auvergne und dem Nationalpark der erloschenen Vulkane, ca. 800 km von Neusäß entfernt.

1996

Gründung des Distriks Vichy, Cusset, Bellerive Öffnung der Ausgrabungen der Festung für die Öffentlichkeit; berittene Polizei von Cusset

1992-1994

Wiederaufbau

1990

Brand des Festsaales und der Bibliothek

1977

Bau des Lycée de Presles, des Sportzentrums, des Finanzamtes, der Feuerwehrkaserne;

1960-1970

Stadterneuerung: Bau von 1500 Wohnungen

1940-1945

Während der Besatzungszeit ist Cusset Sitz der Admiralitätsregierung von Vichy

1930-1939

Industrielle Entwicklung

1879

Vernichtung der Badeinrichtung durch eine Feuerbrunst

1858

Bau einer Termaleinrichtung

1818

Entdeckung der ersten Mineralquelle

1790

Der Orden verlässt die Abtei

1678

Die Festung wird zerstört

1633

Die Stadt spezialisiert sich auf den Getreidehandel, es entstehen zahlreiche Mühlen

1515

Gründung des ersten Gymnasiums

1475

Errichtung einer Festung   

886

Gründung einer Abtei unter der Schirmherrschaft von Karl dem Großen

Direkt benachbart liegt Vichy (ca. 28.000 Einwohner), der älteste und wohl auch bekannteste Kurort Frankreichs.

Kurzer Rückblick in die Geschichte:

Cusset ist eine Schulstadt mit 6.000 Schülern (Grundschule bis Gymnasium).

36 Sportvereine ermöglichen ihren 5.100 Mitgliedern und 6.000 Schülern die Ausübung von 28 Sportarten.

Daneben bietet die Stadt ein reichhaltiges kulturelles Angebot: Konzerte, Ausstellungen, Theater, Bälle, Tagungen. Dafür stehen die Festhalle mit 900 Plätzen sowie ein kleines Theater mit 150 Plätzen zur Verfügung. Außerdem haben sich 25 Organisationen der Kultur verschrieben (Laientheater, Musik, Tanz, Artistik, Foto, Design, Malerei, Heimatpflege etc.).


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü